Beratungskompetenz

Frauen gründen anders - erfolgreiche Existenzgründungen von Frauen

Frauen gründen anders...

Viele Gründerinnen möchten sich bei ihrer Arbeitszeit flexibel auf ihr Umfeld oder die Familie einstellen, geniessen oft den Vorteil, von zuhause aus arbeiten zu können und kommen sehr häufig mit geringerem Kapitalaufwand zum Ziel. Nicht selten werden gerade Frauen als Gründerin von männerdominierten Entscheidungsgremien benachteiligt. Das muss nicht sein! Klugerweise nehmen Frauen viel häufiger kompetente Unterstützung in Anspruch. Eine Einstellung, die sich nachhaltig lohnt. Hierzu gab es auf XING eine lebhafte Diskussion mit kühnen Thesen: Frauen, holt Euch Männer an Bord

Wir kennen die Problematik, da wir über langjährige Erfahrung in der Beratung von Existenzgründerinnen verfügen. Wir stellen uns auf die Situation von Unternehmerinnen ein. Es kommt auf die Ziele der Gründerin an. Auch unsere Beratungszeiten passen wir flexibel Ihren Wünschen an.

Wir bieten individuell zugeschnittene Informationen und ein kostenloses Erstgespräch an, in dem wir Ihr Vorhaben und die Fördermöglichkeiten der Gründung mit Ihnen zusammen besprechen. Dieses Gespräch ist für Sie kostenfrei und unverbindlich.

Bei der Beratung Ihres Unternehmens unterstützen wir Sie mit Rat und Tat: Wir planen mit Ihnen zusammen die geeignete Vorgehensweise, überwinden technische Hürden und begleiten Sie dabei, Ihr Vorhaben umzusetzen und selbstbewusst zu präsentieren (beispielsweise bei Banken, Lieferanten usw).

Die Beratung von Existenzgründungen kann durch die KfW und BAFA gefördert werden. Lesen Sie, was andere Unternehmerinnen über uns schreiben, starten Sie jetzt Ihr eigenes Unternehmen und nutzen Sie unser Know-how.

Fragen Sie hier unverbindlich an:  Kontakt.
Unsere Kollegen und Kolleginnen freuen sich auf Ihre Nachricht.

»

Sie haben Ideen und viel vor? Dann unternehmen Sie Zukunft!

Bürgschaften

In den Bereich der Finanzierung gehört auch das Instrument der Bürgschaft. Die Bürgschaft ermöglicht es Unternehmern, z.B. Bankkredite in Anspruch zu nehmen, die ansonsten z.B. mangels Sicherheiten nicht genehmigt werden würden. Mit Bürgschaften und Garantien der Bürgschaftsbank ergänzen oder ersetzen Unternehmen und Selbstständige also bei ihrer Hausbank fehlende eigene Sicherheiten. So erhalten sie Kredite, die ihnen ansonsten womöglich verwehrt würden. In der Praxis übernimmt die Bürgschaftsbank eine Ausfallbürgschaft von bis zu 80% der benötigten Darlehenssumme (max. 1,25 Mio EUR).

Es gibt bundesweit 17 Bürgschaftsbanken, privatrechtlich organisierte Kreditinstitute. In Hessen übernimmt die Bürgschaftsbank Hessen die Rolle des Bürgschaftsgebers als Teil ihres Förderauftrages.

Allein im Jahr 2013 haben die Bürgschaftsbanken ca. 6.800 Unternehmen mit Bürgschaften i.H.v. 1,2 Mrd EUR gefördert, ein Plus von 2,3% gegenüber dem Vorjahr. Existenzgründer und Mittelständler aller Branchen können davon profitieren. „Keine sinnvolle Existenzgründung soll an fehlenden Sicherheiten scheitern“, meint Stephan Jansen (VDB). Die Bürgschaftsbank Hessen (BB-H) beispielsweise ermöglichte in 2015 Investitionen und Betriebsmittel i.H.v.  140 Mio EUR, verglichen mit 2014 ein plus von 12,5%.

Die Bürgschaftsbank prüft die Idee des Start up’s, das Management, das Wettbewerbsumfeld und die finanzielle Ausstattung. Ein überzeugendes Konzept ist  wichtig. Daher sollten Sie bei der Vorbereitung und der Erarbeitung der Unterlagen einem erfahrenen Berater hinzuzuziehen.

Die Produkte der Bürgschaftsbank Hessen

Die „klassische Bürgschaft“, wird über die Hausbank abgewickelt, bei „Bürgschaft ohne Bank“ hingegen stellen Gründer oder Unternehmensnachfolger, aber auch bestehende Unternehmen, erst einen Antrag bei der Bürgschaftsbank, um sich danach (bei Zusage) eine finanzierende Bank zu suchen. 2014 kam die „Express-Bürgschaft“ dazu, bei der Unternehmen bzw. die Bank in der Regel binnen 24 Stunden eine Bürgschaft erhalten können.  Seit 2015 gibt es die Leasing-Bürgschaft, ab 2016 kommt die Agrar-Bürgschaft neu dazu.

Außerdem gibt es das so genannte Kombi-Programm, das Bürgschaftsbank Hessen (BB-H) und Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Hessen (MBG H) gemeinsam aufgelegt haben. Hiermit können sich mittelständische Unternehmen mit Eigenkapital versorgen, um investieren zu können und ihr Wachstum langfristig zu finanzieren. Das Besondere dabei: Die finanzierende Hausbank braucht nur noch mit 15 Prozent des Finanzbedarfs ins Risiko zu gehen. Diese Informationen gehen aus der Pressemitteilung der Bürgschaftsbank Hessen vom 05.01.2016 hervor.

Was man noch wissen sollte: Neben einer Bearbeitungsgebühr von ca. 1% der Darlehenssumme wird eine jährliche Bürgschaftsprovision von 0,85 bis 1,5% berechnet.

Wenn Sie für Ihr Unternehmen die Finanzierung durch einen verbürgten Kredit als Alternative erwägen, sprechen Sie uns an. Bei uns erhalten Sie längjährige Bank- und Beratungserfahrung für Ihre unternehmerischen Ziele. Fragen Sie uns, unverbindlich.

Business Consulting Partner ist zertifiziertes Beratungsunternehmen

guetesiegel iqd beratung Business Consulting Partner

Ihr regionaler Partner von

Beratungsförderung mit dem RKW Hessen durch Business Consulting Partner

 

 solide Gründungs- und Marketingberatung im Rhein-Main Gebiet

 

Messe Aufschwung

 

Für Gründer: solide Gründungs- und Marketingberatung im Rhein-Main Gebiet

 

Antrieb Mittelstand die digitale Initiative

 

 

Business Consulting Partner und IPG

 

Consulting Region

 

Dipl. Kfm. Thomas Lattenmayer, Experte bei bga