Corona-Virus News Update Blog

Corona RKW Perspektivenberatung

Verfasst von Thomas Lattenmayer.

Neu! Corona-Hilfe in Hessen - Jetzt zu 59 Prozent geförderte Perspektivenberatung

Seit Jahren beraten wir im Auftrag des RKW Hessen Unternehmen in schwierigen Situationen – auch zur Liquiditätssicherung – mit sehr guten Resultaten. Jetzt geht das Land Hessen einen Schritt weiter, um über diese schwierige Zeit hinweg zu kommen:

Von der Corona-Pandemie wirtschaftlich betroffene kleine Unternehmen bis 10 Mitarbeiter bzw. max. 2 Mio EUR Jahresumsatz/Bilanzsumme können Beratungen mit 59 Prozent Kostenübernahme über das Hessische Wirtschaftsministerium und die EU in Anspruch nehmen. Dabei geht es um die drängendsten Probleme, wie z.B:

Insbesondere betriebswirtschaftliche Themen und mögliche Hilfen wie Kurzarbeitergeld, Kredite, Förderkredite, Bürgschaften, Zuschüsse beleuchten wir und geben entsprechende Empfehlungen. Gemeinsam mit der Geschäftsleitung arbeiten wir an Konzepten zur Bewältigung der Krise oder Überbrückung kritischer Zeiträume, bis hin zur Veränderung des Geschäftsmodells oder des Unternehmensauftritts in der Zukunft.

 

Attraktive Förderkonditionen

Gefördert werden maximal drei Beratungstage, also insgesamt 24 Stunden. Die Unternehmen tragen lediglich einen Eigenanteil von 1.104,- EUR, d.h. der Aufwand für eine Beratungsstunde reduziert sich auf 46 EUR, das entspricht einem Berater-Tagessatz von 368 EUR statt der regulären 900 EUR.

Hier unten finden Sie die erforderlichen Informationen, wenn Sie diese Zuschüsse nutzen möchten. Achtung: Wie bei den meisten CORONA Hilfsangeboten gibt es auch hier ein bestimmtes Fördervolumen (Budget). Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und bleiben Sie zuversichtlich!

 

pdficon large Perspektivenberatung-Infoblatt

 

pdficon large Anfrage CORONA-Perspektivenberatung

 

pdficon large Ausfuellhilfe Perspektivenberatung

Kontakt aufnehmen

oder
Rückruf anfordern

Drucken