EuroQuity - das deutsch-französische Netzwerk

EuroQuity ist ein Web-basiertes Netzwerk, das deutschen und französischen Unternehmen, Gründern und Investoren sowie Beratern eine kostenfreie Kontaktanbahnung ermöglicht. Gründer und Betreiber dieses Dienstes ist die französische Mittelstandsförderbank Bpifrance in Kooperation mit der KfW Bankengruppe. Das staatliche Förderinstitut Bpifrance widmet sich der Betreuung und Finanzierung von kleinen und mittleren Unternehmen. Seine Aufgabe ist die Betreuung und Finanzierung aller Entwicklungsstufen eines Unternehmens: Gründung, Innovation, Wachstum und Übertragung.

Ziel der Plattform www.euroquity.com/de ist insbesondere die Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sowie Gründern bei der Kapitalbeschaffung für innovative Vorhaben und Projekte. Sie können EuroQuity als Unternehmen, Gründer oder Berater nur dann nutzen, wenn Sie Ihren Firmensitz in Deutschland oder Frankreich haben.

Mit Hilfe von EuroQuity können Sie als Gründer ganz unkompliziert Kontakt zu Investoren knüpfen. Zusätzlich können Sie stärkere Aufmerksamkeit auf sich und Ihr Vorhaben lenken und wertvolle Informationen aus Ihrer Region oder Ihrer Branche erhalten. Mit über 15.000 Mitgliedern, einem umfangreichen Service- und Informationsbereich unterstützt Euroquity Sie, den Herausforderungen des globalen Marktes und dem Wettbewerb zu begegnen.

Business Consulting Partner engagiert sich seit vielen Jahren für den kulturellen und wirtschaftlichen Austausch mit Frankreich und begrüßt diese europäische Initiative. zum Portal www.euroquity.com/de

 

Ihr regionaler Partner von

Beratungsförderung mit dem RKW Hessen durch Business Consulting Partner

  solide Gründungs- und Marketingberatung im Rhein-Main Gebiet

Messe Aufschwung

Für Gründer: solide Gründungs- und Marketingberatung im Rhein-Main Gebiet

Antrieb Mittelstand die digitale Initiative

Business Consulting Partner und IPG

Consulting Region

Dipl. Kfm. Thomas Lattenmayer, Experte bei bga

DIHK-Gründerreport 2017

Geringes Gründerinteresse im internationalen Vergleich

Im Jahr 2016 lag die Zahl der IHK-Gespräche mit Gründerinnen und Gründern unter 200.000. Gegenüber dem Vorjahr verzeichnen die IHKs ein Minus von 6,8 Prozent auf 191.940. Immerhin konnte die Talfahrt etwas gebremst werden. Problem: Die Unternehmen bieten qualifizierten Fachkräften gute Konditionen im sicheren Angestelltenverhältnis, zudem wirkt die Demographie – die besonders gründungsaffinen Jahrgänge zwischen 25 und 45 Jahren schrumpfen.

Deutschland international abgeschlagen: Hierzulande kommen 4,4 Gründer auf 1.000 Erwerbsfähige. In Großbritannien sind es mit 8,3 fast doppelt so viele, in Israel sogar 11,6. Hilfe, Unterstützung und Know How bieten den Gründern und Start-ups vor allem erfahrene Existenzgründungsberater.

News Crowdinvesting

15. Dezember 2018

Business Consulting Partner
Unternehmensberatung

Dipl. Kfm. Thomas Lattenmayer

Büro Frankfurt:
Eschenheimer Anlage 26
60318 Frankfurt
Tel. +49 69 905579-83