Crowdfunding

Die Idee des crowdfundings im aktuelleren Zusammenhang stammt aus den USA. Dabei wird der Investitionsbedarf von vielen Personen (crowd) meist über Plattformen eingesammelt und dem Initiator bereitgestellt. Daß diese Idee funktioniert und dabei gar nicht so neu ist, zeigt folgende Geschichte: 1885 wurde der Sockel der US-amerikanischen Freiheitsstatue von 120.000 Menschen finanziert (Durchschnittsbetrag < 1 USD!)

Dabei geht es den "Investoren" des Crowdfunding im Vergleich zum Crowdinvesting in erster Linie nicht um die Erzielung von Rendite, sondern um Unterstützung von Projekten, die ihnen am Herzen liegen. Als Finanzierungsvehikel insbesondere für Musik (Marillion-Tour 1997)- Film (Stromberg)- und Gamesprojekte gestartet, hat sich die Crowdfunding Idee inzwischen auf  andere Branchen, Projekte und Ideen ausgeweitet. Geleitet wird dies von der Philosophie, daß die Gemeinschaft (Schwarm) bessere Entscheidungen fällt als ein Einzelner.

In Deutschland wird der "Schwarmfinanzierung" eine immer größere Bedeutung beigemessen und in Zukunft als alternative Finanzierungsmöglichkeit gesehen, allerdings nicht für alle Finanzierungswünsche. Je komplexer die Projekte sind, umso schwieriger ist es, das Crowdfunding Projekt verständlich zu erklären, damit aus Interessenten Investoren werden. Erleichtert wird das "Matching" durch Crowdfunding bzw. Crowdinvesting Online-Plattformen für Projektfinanzierung.

Wichtige Aspekte hierbei sind:

  • die Informationspflichten des Projektinitiators (Anbieters)
  • Kostentransparenz des Plattformbetreibers
  • unkomplizierte Abwicklung
  • gedeckelte (capped) oder uncapped Projekte
  • symbolische Rendite vs. Erfolgsbeteiligung (in welcher Form)

Da Crowdfunding Investoren hierbei ein großes Risiko eingehen und ein verlässlicher Rechtsrahmen bisher nicht existierte, ist es Aufgabe des Gesetzgebers, die rechtlichen Bedingungen für Crowdfunding und Crowdinvesting zu schaffen. Dies wurde mit der Änderung des Kleinanlegerschutzgesetzes am 30.04.2015 neu geregelt.

Es bleibt offen, inwieweit Banken Crowdfunding oder Crowdinvesting als Bedrohung oder als zusätzliche Komponnente im Finanzierungsmix ansehen. Wir werden in weiterer Folge einen Blick auf die gegenwärtigen Plattformen werfen und die neuesten Entwicklungen beschreiben. Für aktuelle und unmittelbare Informationen zum Crowdfunding können Sie uns gerne kontaktieren, einige unserer Kunden sind "schwarmfinanziert".

 

Ansprechpartnerin kfw Gründercoaching

Beratungskompetenz

Ihre Ideen umsetzen -
Ihre Chancen nutzen -
Ihre Vorteile sichern!